Homepage Rezepte Gedrehtes Weißbrot »Malfatto«

Rezept Gedrehtes Weißbrot »Malfatto«

Brote können auch mal lustig aussehen - und: dieses krumme Weißbrot hat noch mehr Kruste und schmeckt so toll, dass man gar nichts dazu braucht.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
250 kcal
mittel

Für 1 Brot (850 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Brot (850 g)

Zubereitung

  1. Mehle in eine Schüssel füllen und eine Mulde eindrücken. Die Hefe einbröckeln und mit gut 350 ml warmem Wasser und etwas Mehl verrühren. Zugedeckt 1 Std. gehen lassen. Salz darüber streuen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, mit Mehl bestreuen und zugedeckt nicht zu warm 2-3 Std. gehen lassen, bis der Teig doppelt so dick ist.
  2. Teig leicht durchkneten und auf wenig Mehl zu einer großen, rechteckigen Platte drücken. Die Längsseiten zur Mitte schlagen und andrücken, zu einer Rolle formen und die Enden gegeneinander spiralig verdrehen – das Brot soll richtig krumm aussehen. Auf ein bemehltes Backblech legen, mit einem leicht feuchten Tuch bedecken und 45-60 Min. gehen lassen, bis das Brot doppelt so dick ist.
  3. Backofen auf 250° (Umluft 225°) vorheizen. Das Brot im Ofen (Mitte) 25-30 Min. backen, bis es eine karamellbraune Kruste hat. Zwischendurch mit Wasser bestreichen, damit die Kruste glänzt.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Wiener Griessler

Gute Frage was sich dahinter verbirgt - hat noch nie einer gehört. Doch es ist tatsächlich ganz einfach: es ist eine Mehlsorte, auf die ich vorher noch nie aufmerksam geworden bin. Und gibt's tatsächlich im Supermarkt von Rosenmehl - dann kann es mit dem Backen ja losgehen...

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login