Rezept Gefüllte Kalbsbrust

Hier steckt Liebe drin: Wer einen gefüllten Braten auf den Tisch bringt, will seine Gäste richtig verwöhnen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Feine Braten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 595 kcal

Zutaten

4
altbackene Brötchen (oder 200 g Knödelbrot)
2
Petersilienwurzeln
1 Stange
1 Bund
1 EL
neutrales Pflanzenöl
3
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
2 EL
Butterschmalz
600 ml
Kalbsfond
Rouladennadeln oder Küchengarn

Zubereitung

  1. 1.

    Die Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch aufkochen und darübergießen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Möhren, Petersilienwurzeln und Lauch putzen, waschen und in millimeterfeine Würfelchen schneiden. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter fein schneiden. Den Speck klein würfeln.

  2. 2.

    Eine Pfanne erhitzen, das Öl und den Speck hineingeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 2-3 Min. anbraten. Zwiebel und Gemüsewürfelchen hinzufügen und 2-3 Min. mitbraten. Die Petersilie unterrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Hälfte der Speck-Gemüse-Mischung zu den Brötchen geben, die andere Hälfte für die Sauce beiseitestellen.

  3. 3.

    Für die Füllung die Eier zu den Brötchen geben, Zitronenschale und je 1 kräftige Prise Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen. Alles zu einem lockeren Teig vermengen, dabei nicht zu stark kneten, damit die Füllung schön locker wird.

  4. 4.

    Die Kalbsbrust trocken tupfen, innen und außen salzen und pfeffern. Die Füllung in die Tasche geben, gut verteilen (die Tasche darf nicht zu prall gefüllt sein, weil die Füllung noch etwas aufgeht!). Die Öffnung mit Rouladennadeln zustecken oder mit Küchengarn vernähen.

  1. 5.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Einen Bräter erhitzen und das Butterschmalz hineingeben. Die gefüllte Kalbsbrust darin bei mittlerer Hitze in 8-10 Min. goldbraun anbraten, den Kalbsfond angießen. Den Bräter in den heißen Ofen schieben (unteres Drittel, Umluft 180°) und die Kalbsbrust darin 1 Std. braten. Dann wenden und ca. 1 Std. weiterbraten, dabei gelegentlich mit dem Bratfond begießen.

  2. 6.

    Die Kalbsbrust herausheben und zugedeckt 10 Min. ruhen lassen. Inzwischen den Bratfond auf dem Herd aufkochen und die beiseitegestellte Speck-Gemüse-Mischung hinzufügen. Die Sauce bei starker Hitze 5-6 Min. kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kalbsbrust in Scheiben schneiden, vorsichtig auf vorgewärmte Teller heben und mit der Sauce überziehen. Dazu schmecken Kartoffelsalat und Bier.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login