Homepage Rezepte Gefüllte Kibbeh

Zutaten

2 EL Butterschmalz
2 TL Falafelgewürzmischung (siehe Rezept-Tipp)
neutrales Öl zum Frittieren

Rezept Gefüllte Kibbeh

Gefüllt werden die Bulgurkugeln mit einer Mischung aus Granatapfel- und Pinienkernen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
400 kcal
schwer

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Bulgur mit ca. 60 ml kaltem Wasser bedecken und ca. 10 Min. quellen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Fleisch grob würfeln. Zwiebel schälen und fein hacken. Chilischote waschen, putzen und fein hacken. Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blättchen hacken.
  2. Den Bulgur mit dem Fleisch zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen oder im Mixer fein zerkleinern. Chili, Basilikum und die Hälfte der Zwiebel untermischen. Salzen und alles gründlich verkneten.
  3. Für die Füllung die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Pinienkerne in einer trockenen Pfanne goldgelb rösten. Die restlichen Zwiebelwürfel mit dem Lorbeerblatt im Butterschmalz bei niedriger Hitze glasig dünsten. Mit Kardamom würzen und abkühlen lassen. Das Lorbeerblatt entfernen.
  4. Die Zwiebel mit dem Hackfleisch, dem Falafelgewürz, 1 EL Granatapfelkerne, 1 EL Pistazien und den Pinienkernen vermischen und salzen.
  5. Den Bulgurteig in 8 Portionen teilen und mit nassen Händen zu Kugeln formen. In jede mit dem Finger eine Vertiefung drücken und etwas Füllung hineingeben. Kibbeh gut verschließen und beidseitig spitz zulaufend ausformen.
  6. Die Fritteuse auf 170° vorheizen oder das Öl in einem Topf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Holzstäbchen kleine Bläschen aufsteigen. Die Kibbeh portionsweise im heißen Öl ca. 4 Min. frittieren. Auf Küchenpapier entfetten. Mit einem scharfen Messer halbieren und mit den restlichen Granatapfel- und Pinienkernen bestreuen.

Falafelgewürzmischung-Rezept

35 g Cuminsamen

25 g Koriandersamen

12 g schwarze Pfefferkörner

8 g Pimentkörner

1  g Gewürznelken

11 g Ziimtpulver

4 g gemahlener Ingwer

3 g Muskatnuss, frisch gerieben

1 g Cayennepfeffer

Cumin, Koriander, Pfeffer- und Pimentkörner in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze trocken 2-3 Min rösten, bis die Gewürze duften. Gewürznelken nur ca. 1 Min. mitrösten. Gewürze abkühlen lassen und fein mahlen. Mit Zimt, Ingwer, Muskatnuss und Cayennepfeffer gut mischen. Die Mischung eventuell durchsieben. 

Kibbeh sind aufwändig in der Zubereitung, lassen sich aber gut einfrieren. Stellen Sie daher am besten gleich die doppelte Menge her, dann sparen Sie sich beim nächsten Mal Zeit und Arbeit.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Anzeige
Anzeige
Login