Homepage Rezepte Gegrillte Forelle mit Rosmarinkartoffeln und Nussbutter

Rezept Gegrillte Forelle mit Rosmarinkartoffeln und Nussbutter

Das aromatische Fleisch der Forelle wird auf dem Grill besonders zart und saftig.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

2

Zubereitung

  1. Möhre schälen und in feine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln in dünne Röllchen schneiden. Die Zitronen halbieren und in Scheiben schneiden.
  2. Die bereits ausgenommene Forelle innen und außen mit einem Küchentuch abtupfen. Innen mit Meersalz bestreuen und anschließend mit dem Gemüse und den Zitronenscheiben befüllen.
  3. Die Forelle außen großzügig mit Öl einreiben und dann auf den Grill legen. Von beiden Seiten von 2-3 Minuten grillen. Anschließend etwa 20 Minuten auf der oberen Ebene des Grills gar ziehen lassen.

Nussbutter (Beurre Noisette)

  1. Butter schmelzen und vorsichtig, unter Rühren aufkochen lassen bis die Butter eine helle, bräunliche Farbe erhält. Durch den karamellisierten Milchzucker bekommt die Butter einen nussigen Geschmack.

Rosmarinkartoffeln

  1. Die Kartoffeln waschen und halbieren. Eine Marinade aus Öl, Salz und Rosmarin anrühren und die Kartoffeln damit bepinseln. Alles in Alufolie wickeln und im Päckchen für 20 Minuten auf dem Grill garen.
  2. Die Forellen mit den Rosmarinkartoffeln auf Tellern anrichten und die Nussbutter darüber geben.
Rezept bewerten:
(0)

Video zum Rezept

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Fisch grillen

Fisch grillen

Grillmarinaden und Gewürze

Grillmarinaden und Gewürze

Desserts vom Grill

Desserts vom Grill

Rezeptkategorien