Rezept Gemüsekraftsuppe

Line

Eine warme Gemüsesuppe liegt nicht so schwer im Magen und liefert obendrein reichlich Bioaktivstoffe, die uns putzmunter durch den Tag bringen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch genießen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 260 kcal

Zutaten

2
kleine Kohlrabiknollen
2 EL
2 EL
Tomatenmark
2 TL
2-3 EL Pesto

Zubereitung

  1. 1.

    Das Gemüse waschen. Den Lauch putzen, in dünne Ringe schneiden und diese gründlich waschen. Möhren, Kohlrabi und Kartoffeln schälen und jeweils in kleine Würfel schneiden.

  2. 2.

    Öl in einem Topf erhitzen. Lauch, Möhren und Kohlrabi darin anbraten. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten, dann 1,5 l Wasser angießen. Salz und etwas Pfeffer zugeben und aufkochen.

  3. 3.

    Die Kartoffelwürfel hineingeben und alles bei kleiner Hitze ca. 15 Min. garen. Die Suppe mit Pesto abschmecken und mit Parmesan zur Selbstbedienung servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

scoville
Pesto unbedingt nötig

Ohne das Pesto (am besten selbst gemacht) schmeckt's doch etwas fad. Und dabei habe ich statt reinem Wasser schon eine Gemüsebrühe a la Alexander Herrmann genommen.

KleineKöchin
Auch Brühe

Ich habe ebenfalls Gemüsebrühe statt reinem Wasser genommen, hat mir aber insgesamt sehr gut geschmeckt. Schnell gemacht, benötigt nicht viele Utensilien.

 

Zusätzlich rein in die Suppe gabs bei mir noch Sellerie.

zimtstern
Gesundes Süppchen
Gemüsekraftsuppe  

Ich habe auch Gemüsebrühe statt des Wassers genommen, und natürlich selbstgemachtes Pesto. Meine Familie war begeistert, und auch ich finde die Suppe sehr gut. Sie schmeckt auf keinen Fall langweilig und therapiert das Gemüsesuppen-Kindheitstrauma meiner Mum.

Milchmaedchen
Alternative...

...zum Kohlrabi: Steckrübe oder kleinere Rüben. Etwas aromatischer und jedenfalls sehr lecker. Und statt Basilikum-Pesto: Rucola-Pesto.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login