Rezept Erbseneintopf mit Wiener Würstchen

Line

Da es gepökelten Schweinebauch nicht bei jedem Metzger gibt, können Sie diesen auch durch durchwachsenen geräucherten Speck oder Kasseller ersetzen. Guten Appetit.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das Kochbuch
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

250 g
getrocknete gelbe Erbsen
2 EL
6 kleine
1 kleine Stange
1
Lorbeerblatt
1 EL
1/2 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Die Erbsen in 1,5 l kaltes Wasser geben und über Nacht einweichen.

  2. 2.

    Am nächsten Tag die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Schweinebauch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen, Zwiebel und Schweinebauch darin 2-3 Min. anbraten.

  3. 3.

    Die Erbsen mit dem Einweichwasser hinzufügen und aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1 Std. köcheln lassen.

  4. 4.

    Inzwischen die Kartoffeln und den Sellerie schälen. Die Möhren putzen und schälen. Den Lauch putzen und gründlich waschen. Die Kartoffeln halbieren. Möhren, Sellerie und Lauch in dicke Scheiben schneiden.

  1. 5.

    Kartoffeln, Sellerie, Möhren, Lauch und Lorbeerblatt unter die Erbsen rühren. Mit Majoran würzen. Den Eintopf zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-30 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

  2. 6.

    Inzwischen die Würstchen in mundgerechte Stücke schneiden. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blätter grob hacken.

  3. 7.

    Den Speck und das Lorbeerblatt aus dem Eintopf nehmen. Die Hälfte der Erbsen und des Gemüses herausheben. Den übrigen Eintopf im Topf mit dem Pürierstab fein pürieren. Speck, Erbsen, Gemüse und Würstchen wieder dazugeben.

  4. 8.

    Dann den Eintopf noch einmal erwärmen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Den Eintopf in tiefen Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login