Rezept Geschmorter Wirsing mit gebratenen Schupfnudeln

Die Schupfnudeln gibt`s im Kühlregal im Supermarkt und sind im Handumdrehen gebraten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 370 kcal

Zutaten

20 g
getrocknete Steinpilze
750 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die getrockneten Steinpilze mit Wasser bedecken und einweichen lassen. Den Wirsing waschen und putzen, die Blätter vom Strunk lösen. Dicke Blattrippen herausschneiden. Die Blätter in 4 cm große Stücke schneiden.

  2. 2.

    Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen und Nadeln abzupfen und jeweils fein hacken. Die Pilze abtropfen lassen, die Einweichflüssigkeit dabei auffangen und durch ein feines Sieb gießen. Die Pilze in kleine Stücke schneiden.

  3. 3.

    In einem großen Topf 10 g Margarine erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Pilze zugeben, kurz mit anbraten. Dann portionsweise den Wirsing zugeben, unterrühren und andünsten, bis er zusammenfällt.

  4. 4.

    Zum Schluss Pilzflüssigkeit, Brühe, Petersilie, Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat zum Wirsinggemüse geben und untermischen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 Min. garen.

  1. 5.

    Die Crème fraîche unter das Wirsinggemüse rühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer beschichteten Pfanne 10 g Margarine erhitzen und die Schupfnudeln hineingeben. Rosmarin und Pfeffer darüberstreuen und die Schupfnudeln unter häufigem Wenden goldbraun braten. Zum Wirsinggemüse servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login