Rezept Getrüffeltes Brathähnchen mit Pilzpfanne

Line

Man muss einem Brathähnchen nur feine Trüffelscheiben unter die Haut schieben, schon setzt es zum kulinarischen Höhenflug an.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Pilze
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 625 kcal

Zutaten

70 g
1/2 Bund
75 ml
trockener Weißwein
Steinpilzsalz (siehe Rezept-Tipp)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Die Trüffel trocken bürsten und auf dem Trüffelhobel in hauchdünne Scheiben hobeln. Das Hähnchen unter fließendem kaltem Wasser innen und außen gründlich waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Hähnchenhaut am Hals nach oben ziehen, die Finger vorsichtig zwischen Haut und Brustfleisch schieben und die Haut vom Fleisch lösen. Drei Viertel der Trüffelscheiben unter die Hähnchenhaut verteilen. Das Hähnchen innen mit Salz und Pfeffer würzen. Keulen und Flügel eventuell mit Küchengarn zusammenbinden.

  2. 2.

    In einem Topf 50 g Butter zerlassen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hähnchen rundherum mit der Butter bestreichen. Mit der Brust nach oben auf den Rost setzen und in den Ofen (Mitte) schieben, ein Blech als Tropfschutz darunterschieben. Das Hähnchen in ca. 1 Std. knusprig braten, dabei öfter mit der gewürzten Butter bestreichen.

  3. 3.

    Etwa 25 Min. vor Ende der Garzeit die Pilze putzen und trocken abreiben, kleine Pilze ganz lassen, größere halbieren oder vierteln. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die restliche Butter in einer großen Pfanne zerlassen und die Pilze darin bei starker Hitze ca. 5 Min. braten. Mit dem Wein ablöschen und kurz einköcheln lassen. Die Petersilie unterrühren und die Pilze mit Steinpilzsalz und Pfeffer würzen.

  4. 4.

    Das getrüffelte Brathähnchen aus dem Ofen nehmen (Garprobe: Wenn man mit einem spitzen Messer in den Keulenansatz sticht, sollte der austretende Fleischsaft klar sein) und in vier Portionen teilen. Mit etwas Bratensaft beträufeln, die restlichen Trüffelscheiben darübergeben. Mit den Pilzen anrichten und knuspriges Baguette dazu servieren.

Rezept-Tipp

Steinpilzsalz sollte jeder Pilzfan auf Vorrat haben. Dafür 20 g getrocknete Steinpilze im Blitzhacker zu feinem Pulver mahlen, mit 250 g Meersalz mischen und in ein Schraubglas füllen. Das Salz rundet als Würze alle Pilzgerichte raffiniert ab und ist ideal, um Suppen und Saucen abzuschmecken. Auch getrocknete Herbsttrompeten eignen sich bestens für die Herstellung von Pilzsalz. Wer das Pilzaroma bei diesem Rezept noch intensivieren möchte, gibt zum Braten einfach 10 g in Wasser eingeweichte, getrocknete Steinpilze mit den frischen Pilzen in die Pfanne.

 

Auf den Geschmack gekommen? In unserem Pilzspecial finden Sie noch mehr köstliche Trüffel-Rezepte und jede Menge praktische Tipps und Tricks für den edlen Pilz.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login