Rezept Grundrezept Braune Kraftsauce

Line

Ein Schuss dieser Kraftsauce verleiht allen dunklen Saucen mit Rinderbrühe, Rinder- oder Kalbsfond mehr Würze.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Saucen und Dips
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 390 kcal

Zutaten

1
3 EL
Öl
1
gehäufter EL Tomatenmark
750 ml
trockener Rotwein
2 TL
2 l
kalte Fleischbrühe oder Kalbsfond
2 Zweige
5
zerdrückte Wacholderbeeren
Backpapier
Küchengarn

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Knochen darauf ausbreiten und im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 30 Min. rösten.

  2. 2.

    Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen und fein würfeln. Lauch putzen und waschen. Den weißen Teil in feine Ringe schneiden und abtropfen lassen. Das Lauchgrün beiseitelegen.

  3. 3.

    Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Das Gemüse darin rundum anbraten, herausnehmen. Knochen und Tomatenmark in den Topf geben und unter Rühren kurz anrösten, bis sich am Topfboden ein dunkler Belag bildet. Mit 1/4 l Wein ablöschen. Den Bodenbelag mit einem Kochlöffel lösen und die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen.

  4. 4.

    Gemüse und Mehl zufügen und kurz mitrösten. Die Brühe angießen und aufkochen. Alles bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 Std. köcheln lassen. Dabei entstehenden Schaum und flüssiges Fett von der Oberfläche abschöpfen.

  1. 5.

    Petersilie, Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Kräuter, Lorbeerblätter und Lauchgrün mit Küchengarn zu einem Sträußchen binden. Kräutersträußchen, Pfefferkörner und Wacholderbeeren in den Fond geben und 1 Std. weiterköcheln lassen.

  2. 6.

    Die Sauce durch ein mit einem sauberen Küchentuch ausgelegtes Sieb abgießen. Nach Belieben noch weiter einkochen lassen. Die Sauce mit Salz abschmecken und servieren. Für den Vorrat noch heiß in saubere Schraubgläser füllen und verschließen. Alternativ abkühlen lassen und portionsweise in Gefrierbeuteln oder Eiswürfelbehältern tiefkühlen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login