Homepage Rezepte Hamburger Pfannenfisch

Zutaten

2 EL Öl
2 EL Mehl
¼ l Fischfond (aus dem Glas) oder Gemüsebrühe
2 EL mittelscharfer Senf
1 große Salzgurke

Rezept Hamburger Pfannenfisch

Der Pfannenfisch diente der Resteverwertung von gekochtem Fisch, der in Stücke zerpflückt und mit Pellkartoffelscheiben gebraten wurde.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
380 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 PERSONEN:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN:

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, ungeschält in kaltem Salzwasser aufsetzen und zugedeckt etwa 30 Min. kochen. Abgießen und ausdampfen lassen, dann etwa 1 Std. abkühlen lassen.
  2. Die Fischfilets mit Küchenpapier trockentupfen, in etwa 3 cm große Stücke schneiden, dabei eventuelle Gräten entfernen. Die Fischstücke mit Zitronensaft beträufeln und salzen.
  3. Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Den Speck in Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen, den Speck darin bei mittlerer Hitze in etwa 7 Min. knusprig braten. Die Kartoffeln zugeben und etwa 5 Min. braten, dann wenden und weiterbraten, bis sie rundum leicht gebräunt sind.
  4. Die Fischstücke in Mehl wenden, zu den Kartoffeln geben und anbraten, dabei Fisch und Kartoffeln ab und zu wenden. Fischfond oder Brühe mit Senf verquirlen, in die Pfanne gießen und kurz erhitzen, bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Salzgurke klein würfeln und untermischen. Heiß mit Toastdreiecken servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)