Homepage Rezepte Hasenpfeffer

Zutaten

3 EL Öl
1 Bund Suppengrün
2 Sternanis
1 EL Rohrzucker
1 EL Tomatenmark
3/4 l trockener Rotwein (ersatzweise Wildfond)

Rezept Hasenpfeffer

Das Hasenfleisch wird über Nacht in einer aromatischen Marinade eingelegt. Dann wird es saft im Ofen geschmort. Dazu serviert man am besten Spätzle.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
790 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Am Vortag das Fleisch in ca. 4-5 cm große Stücke schneiden (oder vom Wildhändler vorbereiten lassen). Das Wildgewürz mit 2 EL Öl mischen. Die Fleischstücke damit einreiben und zugedeckt ca. 12 Std. – am besten über Nacht – marinieren lassen.
  2. Am nächsten Tag den Backofen auf 150° vorheizen. Den Speck sehr klein würfeln. Suppengrün und Petersilienwurzel putzen, waschen bzw. schälen und ebenfalls klein würfeln. Den Speck in einem Bräter im restlichen Öl ausbraten. Die Fleischstücke hinzufügen, rundherum anbraten und salzen. Das Fleisch herausnehmen und beiseitestellen. Das gewürfelte Gemüse im Topf bei mittlerer Hitze anrösten. Zimt, Nelken und Sternanis dazugeben, Rohrzucker und Tomatenmark unterrühren. Gelee und Wein hinzufügen und alles ca. 5 Min. kochen lassen. Die Fleischstücke wieder dazugeben und im heißen Ofen (unten, Umluft nicht geeignet) zugedeckt ca. 2 Std. schmoren, dabei ab und zu umrühren. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend Fleisch und Gewürze aus der Sauce nehmen. Das Fleisch vom Knochen lösen und klein schneiden. Die Sauce mit dem Pürierstab fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in die Sauce geben und nochmals erwärmen. Dazu passen Spätzle.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login