Homepage Rezepte Hühner-Tajine mit Oliven und Salzzitronen

Zutaten

2 TL gemahlene Kurkuma
4 EL Olivenöl oder 2 EL Smen
2 TL Ingwerpulver
gemahlener Pfeffer
200 g grüne Oliven
ein paar Korianderblättchen zum Bestreuen

Rezept Hühner-Tajine mit Oliven und Salzzitronen

Tajine-Gerichte werden nach dem speziellen Tongefäß benannt, in dem sie geschmort werden.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
535 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Das Huhn innen und außen kalt waschen und abtrocknen. In etwa 8 Stücke schneiden: Flügel und Keulen am Gelenk (wenn man sie bewegt, sieht man es gleich) abtrennen. Brust und Rücken jeweils einmal mit Messer und Geflügelschere durchschneiden.
  2. Den Zitronensaft mit 2 TL Salz verrühren und die Hühnerteile damit einreiben. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, länger schadet auch nicht.
  3. Dann die Zwiebeln schälen, halbieren und in ungefähr 1 cm breite Streifen schneiden. Die Salzzitrone kalt abspülen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Safran leicht zerbröseln und in einen Becher mit 200 ml lauwarmem Wasser rühren. Kurz stehen lassen, bis das Wasser gelb wird.
  4. Die Hühnerteile nochmals kalt abspülen und abtupfen, dann mit Kurkuma einreiben. Nicht mehr salzen.
  5. Olivenöl oder Smen im Topf oder in der Tajine erhitzen. Hühnerteile darin anbraten. Zwiebeln und Salzzitrone dazugeben – alles am besten so einschichten, dass sich Huhn, Zitronenscheiben und Zwiebeln abwechseln, da zu viel Salzzitrone an einer Stelle die Umgebung zu sehr würzt. Safranwasser dazugießen und alles mit Ingwer und Pfeffer abschmecken. Das Huhn zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 45 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch mal in den Topf schauen. Wenn Flüssigkeit fehlt, Wasser nachgießen. Dann die Oliven untermischen und noch 5-10 Minuten ziehen lassen.
  6. In der Zeit schon mal den Grill vom Backofen anheizen. Alle Hühnerteile im Topf nach oben holen. Den Topf mit etwa 10 cm Abstand unter die Grillschlangen schieben und das Geflügel schön knusprig werden lassen. Den Koriander draufstreuen und ab auf den Tisch damit.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)