Rezept Johannisbeermuffins

Rezept für die Verarbeitung von Johannisbeeren ob rot, weiß oder schwarz. Auch mit Heidelbeeren eine Versuchung.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12 Muffins
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1 EL
150 g
weiße Schokolade (grob zerkleinert)
200 g
2 TL
1 Prise
100 g
80 ml
Pflanzenöl
2
200 g
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 160°C (Heißluft) vorheizen. Muffinformen einfetten oder Papierförmchen einsetzen. Johannisbeeren verlesen, waschen und mit der Speisestärke mischen. Falls noch nicht geschehen, Schokolade grob zerhacken.

  2. 2.

    Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Pflanzenöl, Schmand und Eier verquirlen.

  3. 3.

    Mehlmischung zur Eier-Öl-Mischung geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Nun die Schokolade und zum Schluss, die Johannisbeeren unterheben.

  4. 4.

    Teig in die Förmchen füllen (ca. 3/4 hoch). Muffins ca. 25 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach belieben vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

  1. 5.

    Variation: Kernlose weiße Trauben und weiße Schokolade; Sauerkirsch und Zartbitterschokolade

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lilifee
Fruchtig und lecker

... sind diese Muffins. Ich hab' etwas mehr Johannisbeeren genommen (200g) und anstatt der weißen Schokolade (hatte keine zu Hause) Zartbitterkuvertüre feingehackt, aber das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Leider kein Foto, da alle schon ratzeputz vernascht sind.

skathi81
Vielen Dank!

Wir haben die Muffins jetzt mal mit Heidelbeeren gemacht - einfach lecker.

Sehr gut

Johannisbeeren mussten weg und da habe ich dieses tolle Rezept gefunden. Habe auch mehr Johannisbeeren (fast 250 gr) verwendet und statt Schmand Sauerrahm. Sehr lecker, saftig und fruchtig. Vielen Dank für dieses Rezept

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login