Homepage Rezepte Kabeljau mit groben Senf, Kohlrabi und rotem Zwiebeltempura

Zutaten

4 TL scharfer Senf
4 TL grobkörniger Senf
3 EL Pflanzenöl
2 EL Butter
100 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
100 g Sahne
2 Zweige Dill
Cayennepfeffer
2 EL Tempuramehl (Asienladen)
300 ml Pflanzenöl oder 300 g Frittierfett
Klarsichtfolie

Rezept Kabeljau mit groben Senf, Kohlrabi und rotem Zwiebeltempura

Zum kräftig gewürzten Fisch ist das süßlich-milde Kohlrabigemüse eine tolle Ergänzung. Und die Tempurazwiebeln wecken die Knusperlust.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
525 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 80° (Ober und Unterhitze) vorheizen. Den Fisch kalt abbrausen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Filets salzen und von beiden Seiten mit je 1 TL scharfen und grobkörnigen Senf bestreichen.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Filets darin pro Seite 1/2 Min. braten. Die Fischstücke in eine ofenfeste Form legen und mit Folie abgedeckt im Ofen (Mitte) 20 Min. garen.
  3. Kohlrabi schälen und in 3 cm lange und 1/2 cm breite Stifte schneiden. Kohlrabiblätter beiseite legen. Die Butter in einem Topf (24 cm Ø) aufschäumen und die Kohlrabistifte darin 6 Min. bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Gemüsefond und Sahne ablöschen, aufkochen und zugedeckt bei geringer Hitze in 10 Min. weich dünsten. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und grob schneiden. Das Gemüse mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren mit den Kräutern verfeinern.
  4. Die Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Mit dem Tempuramehl bestäuben und miteinander vermischen. Das Fett oder Öl in einem hohen Topf erhitzen, die Zwiebeln portionsweise hineingeben, mit einem Kochlöffel oder einer Fleischgabel durchrühren, damit sie nicht verkleben und in 1 Min. goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Den Fisch herausnehmen und die Filets mit dem heißen Kohlrabigemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Kabeljau mit der Garflüssigkeit aus der Form beträufeln. Die Zwiebeln auf dem Fisch verteilen und mit Petersilienkartoffeln servieren und z. B. mit Estagon und Dill garnieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login