Lebensmittel-Warenkunde

Kohlrabi

Verwendung

Kohlrabi

Freilandkohlrabi müssen länger garen – genau richtig für Suppen und Eintöpfe, kalte Abende und große Runden. Ihre feine Seite zeigen sie als Beilagen: klein geschnitten, sanft geköchelt, mild gewürzt.

Kleinere Exemplare einer Sorte sind stets zarter, sie können wie Äpfel mit dem Sparschäler geschält werden und schmecken auch roh wunderbar. Große werden mit dem Messer geschält und können von der Wurzel her holzig sein.

Nährwerte je 100g

Kalorien25 kcal / 105 kJ
Eiweiß2 g
Kohlenhydrate4 g
  - davon Zucker3,6 g
Fett0,1 g

Saison

Kohlrabi ist von Mai bis Oktober aus Deutschland verfügbar.

 

Aufbewahrung

Im Kühlschrank hält sich Treibhauskohlrabi etwa eine Woche, sein Freiland-Kollege bis zu drei Wochen.

Mehr aus unserem Küchenlexikon