Homepage Rezepte Kabeljau und Wirsing unter gratiniertem Kartoffelstampf

Rezept Kabeljau und Wirsing unter gratiniertem Kartoffelstampf

Kabeljau hat ein mild schmeckendes, weißes Fleisch, das beim Garen leicht auseinanderfällt. Das macht aber nichts, denn er ist unter einer Gemüseschicht gut versteckt.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
470 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in große Stücke schneiden und mit Salzwasser bedeckt in etwa 15 Min. gar kochen. Abgießen und das Kochwasser auffangen. Die Kartoffeln zerstampfen, mit 50 ml Kochwasser und der Milch cremig rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Den Wirsing waschen, putzen, in grobe Stücke schneiden und im Siebeinsatz über 200 ml Wasser 15 Min. dämpfen. Den Wirsing leicht abkühlen lassen, in kleinere Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskatnuss würzen und 30 g Sahne unterrühren. Wirsing in eine mittelgroße ofenfeste Form geben. Den Backofen auf 200° vorheizen.
  3. Die Kabeljaufilets kalt abspülen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen, auf den Wirsing legen. Zwiebel und Knoblauch jeweils schälen und würfeln. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und kalt abschrecken. Häuten und in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Margarine in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Knoblauch und Tomaten zugeben, kurz in der Pfanne schwenken. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Cayennepfeffer und Oregano würzen.
  5. Erst die Tomaten, dann das Kartoffelpüree auf den Fischfilets verteilen. Den Parmesan mit 30 g Sahne verrühren und über das Püree träufeln. Das Gericht für 30 Min. in den Ofen (Mitte, Umluft 180°) schieben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login