Homepage Rezepte Klassisches Gebäck: Amerikaner

Zutaten

100 g Zucker
2 Eier
1 Päckchen Sahne-Puddingpulver (zum Kochen für 500 ml Milch)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
6 EL Milch
200 g Puderzucker
1 TL Kakao
Backpapier für das Blech

Rezept Klassisches Gebäck: Amerikaner

Woher der Name "Amerikaner" stammt, darüber ist man sich nicht ganz einig. Aber dass die "Teiglinge mit Guss" ein Muss zu Tee und Kaffee sind, das weiß man schon lange.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
262 kcal
leicht

Zutaten für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 12 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Zunächst die Eier, dann das Puddingpulver unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen. Abwechselnd mit 4 EL Milch unterrühren.
  2. Mit einem Löffel 12 gleich große Teighäufchen abnehmen und auf das Blech setzen. Im Ofen bei 200° (Mitte, Umluft 180°) 10 Min. backen. Mit der restlichen Milch bestreichen und in 5 Min. fertig backen.
  3. Die Amerikaner auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 100 g Puderzucker mit 1-2 EL heißem Wasser glatt rühren. 100 g Puderzucker mit Kakao mischen und mit 1-2 EL heißem Wasser verrühren. Die flache Seite der Amerikaner je zur Hälfte mit heller und dunkler Glasur bestreichen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

Amerikaner

Der Name Amerikaner stammt von den 2 verschiedenen glasuren, die die gemischte schwarz - weisse bevölkerung Amerikas darstellen sollen:)

Soviel Gleichklang hätte ich den Amerikanern nicht zugetraut.

@kuckia25, ich muss allerdings zugegeben, dass ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht habe, warum Amerikaner, Amerikaner heißen. Weil sie aus Amerika sind und bestimmt in Amerika nicht Amerikaner heißen? Amerikaner in Deutschland aber nicht ohne sein konnten. Die sind einfach zu lecker! Und dann hilft noch nicht mal wiki weiter!

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login