Homepage Rezepte Kokette Kichererbsen-Kroketten

Rezept Kokette Kichererbsen-Kroketten

Kroketten mal anders: Dank Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen kommt der Klassiker hier in der mediterran würzigen Variante auf den Tisch.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
355 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen mind. 8 Std. (oder über Nacht) in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und in frischem Wasser in ca. 1 Std. sehr weich kochen.
  2. Inzwischen die Kartoffeln schälen, klein würfeln und in Salzwasser in 10 Min. sehr weich kochen. Die weichen Kartoffeln abgießen und stampfen. Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und in einer Pfanne in 2 EL Öl in ca. 3 Min. bei mittlerer Hitze glasig schwitzen. Den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken.
  3. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren und mit dem Kartoffelbrei, der Zwiebel-Knoblauch-Mischung sowie dem Koriander verrühren. Die Masse mit Salz, Pfeffer, dem Paprikapulver und etwas Muskatnuss würzig abschmecken.
  4. Aus der Masse Kroketten formen, diese in Mehl wenden, durch das verrührte Ei ziehen und zuletzt in die Semmelbrösel drücken. Die Kroketten in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten bei mittlerer Hitze in etwas Öl braten, bis sie schön goldbraun werden. Am besten heiß genießen.

Probieren Sie auch das klassische Kroketten Rezept aus dem GU Kochbuch "Kartoffeln". Das beliebte Fingerfood entstammt der französischen Küche und sind dort unter dem Namen Croquettes in aller Munde.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login