Homepage Rezepte Krabbenküchlein mit Ricotta

Zutaten

1 altbackenes Vollkornbrötchen
250 g gepulte Krabben (oder auch mal Garnelen nehmen)
1 EL Kapern
Cayennepfeffer
3 EL Butterschmalz

Rezept Krabbenküchlein mit Ricotta

So einfach wie Frikadellen zubereiten: Alle Zutaten für die Krabbenküchlein verkneten, braten, essen - easy! Sie schmecken auch kalt gut, prima für Picknick und Bufett.

Rezeptinfos

unter 30 min
335 kcal
leicht

Reicht für 4:

Zutaten

Portionsgröße: Reicht für 4:

Zubereitung

  1. Das Vollkornbrötchen in eine Schüssel legen und mit lauwarmem Wasser bedecken. Etwa 10 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zeit die Krabben ganz fein hacken. Von den Frühlingszwiebeln Wurzelbüschel und welke grüne Teile abschneiden. Zwiebeln waschen und fein hacken. Knoblauch schälen und auch ganz fein schneiden. Basilikumblättchen von den Stängeln abzupfen und in kleine Stücke hacken. Die Kapern klein schneiden.
  3. Das Brötchen ausdrücken und fein zerpflücken. Mit Ricotta und den Eiern in eine Schüssel füllen. Krabben, Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum und Kapern dazugeben, alles kräftig salzen und mit Cayennepfeffer würzen. Die Masse sehr gründlich mit dem Kochlöffel durchrühren.
  4. Das Butterschmalz in einer Pfanne (oder gleich in zwei) heiß werden lassen. Von der Krabbenmasse mit einem Esslöffel etwas Teig abnehmen, in das Butterschmalz setzen und leicht flach drücken. Bei mittlerer Hitze etwa 4 Minuten braten, mit dem Pfannenwender ablösen, umdrehen und noch einmal etwa 4 Minuten braten. Die Küchlein auf eine vorgewärmte Platte legen und am Rand die Zitronenschnitze verteilen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login