Homepage Rezepte Kürbis-Kokos-Suppe

Zutaten

1 kleine rote Chilischote
2-3 EL Olivenöl
1 EL Currypulver
1 l Gemüsebrühe
250 g Ricotta
2 Eigelb
80 g Kokoraspel
40 g Mehl
Korianderblätter (nach Belieben)
rosa Pfeffer zum Bestreuen

Rezept Kürbis-Kokos-Suppe

Rezeptinfos

60 bis 90 min
380 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4-6 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4-6 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Kürbis waschen, entkernen und samt Schale würfeln. Schalotten und Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis, Schalotten, Ingwer und Chili darin 2-3 Min. dünsten. Currypulver unterrühren und ca. 1 Min. mitdünsten. Brühe und Kokosmilch dazugießen und offen bei mittlerer Hitze ca. 25 Min. köcheln lassen.
  3. Ricotta mit Eigelben, Kokosraspel und Mehl glatt rühren und salzen. Die Masse im Kühlschrank ca. 30 Min. quellen lassen. Den Saft der Limette auspressen. Die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen.
  4. Aus der Ricottamasse mithilfe von zwei Esslöffeln Nocken formen und in siedendem Salzwasser ca. 10 Min. ziehen lassen. Die Nocken herausnehmen, in tiefe Teller geben und die Suppe darübergießen. Nach Belieben mit Korianderblättern und rosa Pfeffer bestreut servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

OK

Kann man mal machen, mit oder ohne Ingwer, mit nur 200 g Kokosmilch. Reichlich Apfelstücke gehören für mich nach dem Pürieren noch hinein. Klößchen hab ich nur die Hälfte zubereitet, das reicht. Würde zu weniger Kokos und statt Mehl eventuell zu Semmelbröseln oder Grieß tendieren. Familie hat OK gesagt. Damit man was zum Kauen hat, gabs gebratene Rindswürstchen-Würfel dazu. Korinander und rosa Pfeffer passen toll.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login