Rezept Lammbraten auf Gemüsebett

Bei diesem süditalienischen Gericht werden die Beilagen gleich mitgegart, was ihnen ein herrliches Aroma verleiht. In Kalabrien ersetzt man das Lamm auch durch Zicklein.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spezialitäten aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 930 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und achteln. Tomaten waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, die Blättchen abzupfen.

  2. 2.

    Die Fettpfanne des Backofens mit etwas Öl ausstreichen. Kartoffeln, die Tomaten und Zwiebeln darin verteilen, mit der Hälfte des Thymians bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Lammfleisch rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Knoblauchzehen schälen und in Stifte schneiden. Fleisch mit einem spitzen Messer mehrmals einstechen und mit den Knoblauchstiften spicken. Den Backofen auf 180° vorheizen.

  4. 4.

    Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen. Schale fein abreiben, Saft auspressen. Die Chilischote fein zerstoßen. Zitronenschale, Saft und Chili mit 2 EL Olivenöl mischen, die Keule damit einpinseln. Keule auf die Kartoffelmischung setzen.

  1. 5.

    Das Lamm im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 1 1/4 Std. garen. Semmelbrösel mit Käse und übrigem Öl mischen, auf dem Lamm verteilen. Kruste in weiteren 15 Min. schön braun werden lassen. Fleisch in Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln und Tomaten servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das Lammbraten Rezept aus dem GU Kochbuch "Oriental Basics". Salzzitrone und die richtigen Kräuter bringen kulinarische Abwechselung auf den Tisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

senftöpfchen
Ein tolles Rezept, ideal wenn man Gäste hat!

Es hat göttlich geschmeckt! Alle  Gäste waren sehr zufrieden mit etwas Wein und dem tollen Osterwetter. Ganz einfach mit ein paar guten Zutaten gemacht.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login