Rezept Lammcurry mit Cashewnüssen

Lammgulasch auf indische Art: Joghurt und Tomaten sorgen für die cremige Konsistenz, eine exotische Gewürzmischung für den besonderen Touch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Was koche ich, wenn ... ?
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 570 kcal

Zutaten

150 g
1/2 TL Kurkuma
1/4-1/2 TL Chilipulver
1
1/2 TL Garam Masala
2 EL
Butterschmalz
1/2 TL Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Fett und Sehnen vom Lammfleisch wegschneiden, dann das Fleisch in 3 cm große Stücke schneiden. Joghurt mit 1/2 TL Salz, Kurkuma, Chili und 1 TL Garam Masala verrühren. Die Kardamomkapseln aufschneiden, die schwarzen Samen herauskratzen und mit einem schweren Messer anquetschen oder im Mörser grob zermahlen. Mit dem Lammfleisch unter den Joghurt mischen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 3 Std. marinieren.

  2. 2.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen, beides möglichst fein hacken. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen, die Zwiebel mit den Nelken darin langsam goldgelb andünsten. Ingwer und Knoblauch 1-2 Min. unter Rühren mitdünsten, dann das Fleisch samt Joghurt dazugeben und bei starker Hitze unter Rühren 2 Min. braten. Zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Std. schmoren, dabei in den ersten 10 Min. mehrmals umrühren.

  3. 3.

    Die Cashewkerne an der Bruchstelle in der Mitte halbieren. Mit den Tomaten unter das Lammfleisch rühren und weitere 30 Min. garen. Mit Salz und Zucker abschmecken und zu (Basmati-)Reis servieren. Wer will, kann noch frisch gehacktes Koriandergrün über das Curry streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login