Homepage Rezepte Laubfrösche im Tomatenbett

Zutaten

500 g Mangold
2 EL Sonnenblumenöl
1 Dose stückige Tomaten (ca. 400 g Füllmenge)
30 g Butter
100 ml Milch

Rezept Laubfrösche im Tomatenbett

Die vegetarischen Laubfrösche mit Kartoffelteig blicken auf eine lange schwäbische Tradition zurück, mit Tomatensauce bekommen sie italienisches Flair.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
425 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, ungeschält in wenig Salzwasser bei mittlerer Hitze zugedeckt in ca. 25 Min. garen. Inzwischen reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und Salz zufügen. Den Mangold waschen, Stiele und dicke weiße Blattrippen entfernen, dabei darauf achten, dass die Blätter möglichst ganz bleiben. Die Blätter portionsweise jeweils 2 Min. im kochenden Salzwasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen. Die Zwiebel abziehen und würfeln. In einem kleinen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Knoblauch abziehen und dazupressen. Die Tomaten samt Saft zugeben. Die Sauce ca. 5 Min. offen bei mittlerer Hitze köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln pellen, auf der Rohkostreibe raspeln oder durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Butter, Milch und Ei verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Käse reiben. Die Mangoldblätter mit der Spitze nach vorne auf die Arbeitsfläche legen. Von der Kartoffelmasse jeweils 2-3 EL auf die vordere Hälfte eines Blatts geben und von vorne einrollen. So fortfahren, bis alle Blätter und die Füllung aufgebraucht sind. Die Tomatensauce in eine flache Auflaufform geben, die Rollen hineinsetzen, mit dem geriebenen Käse bestreuen und ca. 20 Min. (Mitte, Umluft 160°) überbacken.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

Mit kleiner veränderung noch besser

Gemacht mit leicheter veränderung für mehr Geschmack. wir haben es mit gut 250gr Ceddar gemacht und die hälfze davon in feine Streifen geschnitten so 1x3 cm und in die Kartoffelmasse gegenen. War sehr lecker und wird wiederhohlt dann vieleicht mit frischem Parmesan. LG Sikas
Anzeige
Anzeige
Login