Rezept Linsen-Spinat-Ragout

Line

Die traditionellen Alb-Linsen aus Baden-Württemberg werden nach 50 Jahren wieder angebaut. Probieren Sie dieses regionale Rezept unbedingt mal aus.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und 1/2 TL Kreuzkümmel darin anbraten, bis sie bräunen. Linsen dazugeben und 300 ml Wasser angießen. Die Linsen zugedeckt bei kleiner Hitze so lange garen, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist.

  2. 2.

    Inzwischen den Spinat waschen, putzen, abtropfen lassen, grob hacken und unter die Linsen rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und weitere 10 Min. köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.

  3. 3.

    Ist zuviel Saft entstanden, diesen abgießen. Dann den Schmand unter das Ragout rühren. Das Ragout mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Dazu passen Pasta oder Kartoffeln.

Rezept-Tipp

Statt ganz normaler Tellerlinsen eignen sich auch grüne oder Le Puy-Linsen, Chateau- oder Berglinsen. Sie sind kleiner und schneller gar (in ca. 20 Min.). Statt frischem Spinat können Sie auch 400 g TK-Blattspinat nehmen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login