Homepage Rezepte MANGO-KOKOS-GUGLHUPF

Rezept MANGO-KOKOS-GUGLHUPF

Diese Mini-Küchlein sind richtige kleine Hingucker. Doch auch geschmacklich müssen sie sich nicht verstecken.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
250 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Förmchen à 100 ml

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Förmchen à 100 ml

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Förmchen evtl. einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale fein abreiben (es soll etwa 1 TL ergeben). Die Mango schälen, das Fruchtfleisch in Spalten vom Kern schneiden und 60 g davon klein würfeln, den Rest für die Deko beiseitestellen.
  2. Die Butter zerlassen, mit Zitronenschale, Puderzucker sowie je 1 Prise Salz und zerriebenem Safran mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Ei und Kefir nacheinander unterrühren.
  3. Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse sieben und mit einem Kochlöffel unterheben. Mangowürfel und Kokosflocken ebenfalls untermischen. Den Teig in die Förmchen füllen. Die Küchlein im Backofen (Mitte) 15–20 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
  4. Für die Deko die restlichen Mangospalten fein schneiden. Die Guglhupfe mit Puderzucker bestäuben. Die Mangospalten so in die Gugl legen, dass sie kleine Rosen ergeben.
Rezept bewerten:
(4)