Homepage Rezepte Marokkanische Honigkuchen

Zutaten

⅛ l Olivenöl
200 g Sesamsamen
500 g Mehl
100 g Zucker
½ Würfel Hefe (20 g)
100 g Butter
2 EL Weißweinessig
100 ml Orangenblütenwasser
1 Eigelb
500 g Honig
Öl zum Frittieren

Rezept Marokkanische Honigkuchen

Diese süßen Honigkuchen werden während des Fastenmonats Ramadan nach Einbruch der Dunkelheit von vielen Straßenverkäufern angeboten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
560 kcal
leicht

FÜR 12 STÜCK:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 12 STÜCK:

Zubereitung

  1. In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, die Sesamsamen darin bei mittlerer Hitze in 4 Min. goldbraun rösten. Herausnehmen und die Hälfte in der Küchenmaschine zerkleinern.
  2. Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Mit zerkleinertem Sesam, Zucker und zerbröckelter Hefe mischen. Die Butter schmelzen lassen.
  3. In die Mitte der Mehlmischung eine Mulde drücken. Die geschmolzene Butter, das restliche Öl, den Essig, das Orangenblütenwasser und das Eigelb in die Mulde geben. Alles vermischen und so lange kneten, bis der Teig geschmeidig ist.
  4. Den Teig in 12 Stücke teilen, diese zu Kugeln formen und zugedeckt 10 Min. ruhen lassen.
  5. Die Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu je einem 10 × 10 cm großen und 2-3 mm dicken Quadrat ausrollen. Jedes Quadrat gleichmäßig sechsmal senkrecht einschneiden, dabei sollte rundum ein etwa 1 cm breiter Rand bleiben.
  6. Bei jedem Quadrat die rechte obere Ecke durch die zwei Streifen links und rechts des mittleren Streifens ziehen. Den Teig am Rand etwas zusammendrücken, in der Mitte leicht auseinander ziehen. Zugedeckt 30 Min. ruhen lassen.
  7. Das Öl erhitzen. Den Honig unter Rühren erwärmen. Er muss heiß sein, darf aber nicht kochen. Die Chebakkia in 3 Min. im heißen Öl goldbraun frittieren, herausnehmen und kurz abtropfen lassen. In den Honig tauchen und mit dem übrigen Sesam bestreuen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Noch mal so gut.

Gestern hatte ich Belles Faworki gebacken. Viel einfacher mit Backpulver herzustellen. Einen Teil davon gibt's heute als Chebakkia. Mit Honig und Sesam noch mal eine ganz andere Geschmacksrichtung. Und der Orangensalat passt ebenfalls dazu.

Anzeige
Anzeige
Login