Rezept Maronen-Nuss-Kuchen

Line

Maronen passen wunderbar zur Jahreszeit und schmecken kombiniert mit Nüssen einfach köstlich. Probieren Sie doch mal!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform (24 cm Ø)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kuchenwunder
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 365 kcal

Zutaten

4 M
1 Prise
150 g
(Roh-)Rohrzucker
100 ml
Sonnenblumenöl
50 ml
Haselnussöl
50 g
Kastanienmehl (aus dem Bioladen)
Öl für die Form
100 g
Johannisbeergelee
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Die Eier trennen. Eiweiße und Salz mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen, dabei 2 EL Zucker einrieseln lassen.

  2. 2.

    Übrigen Zucker mit Sonnenblumenöl, Haselnussöl und Eigelben glatt verrühren. Maronenpüree dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren. Eischnee und Haselnüsse unterheben. Das Mehl darübersieben und locker unter die Maronenmasse ziehen.

  3. 3.

    Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 40 Min. backen. Herausnehmen und den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, dann aus der Form lösen.

  4. 4.

    Für die Garnitur das Gelee in einem kleinen Topf unter Rühren erwärmen Den Kuchen damit rundum einstreichen und das Gelee antrocknen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login