Rezept Meerrettichfisch

Zum Meerrettichfisch passen Salzkartoffeln und Gurkensalat. Der Fisch wird sanft in einer Meerrettichsauce gegart und schmeckt wunderbar zart mit einer leichten Schärfe.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für zwei - und nichts bleibt übrig
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

200 g
1 TL
mittelscharfer Senf

Zubereitung

  1. 1.

    Die (unaufgetauten) Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Die Sahne in einer Pfanne mit Meerrettich und Senf verrühren, erhitzen und bei mittlerer Hitze 2 Min. einkochen.

  2. 2.

    Den Fisch in die Meerrettichsauce legen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 5 Min. garen. Mit dem Pfannenwender vorsichtig umdrehen und in weiteren 5 Min. bei schwacher Hitze gar ziehen lassen. Die Filets auf zwei Teller geben, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Dill unterrühren und dazu servieren. Dazu schmecken Salzkartoffeln und Gurkensalat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Toskanafan
Köstlich,,,,,

diese Meerrettichsauce,. Heute mit frisch geriebenen Meerrettich. Pur Sahne war mir zu mächtig, deshalb, die Hälfte der Sahne, durch Milch ersetzt.   Klappt auch mit in der Pfanne separat gebratenen Fisch. Da habe ich ein besseres Gefühl, wann der Fisch fertig, und richtig glasig ist, wie wenn man ein Buch blättert, als beim Dünsten.

 

Einfach den Fisch braten, dann würzen. Die Sauce dazu reichen, ich denke, diese köstliche Sauce mit einem Schuß kohlensäurehaltiges Mineralwasser, ließe sich auch super aufschäumen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login