Homepage Rezepte Mini-Krapfen mit Aprikosenfüllung

Zutaten

15 g frische Hefe
250 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 EL Rum (nach Belieben)
etwa 100 g dicke Aprikosenkonfitüre oder Orangenmarmelade
3/4 l Öl zum Frittieren
feinster Zucker zum Bestreuen

Rezept Mini-Krapfen mit Aprikosenfüllung

Nicht nur etwas für Fasching: Die leckeren Mini-Krapfen mit Marmeladenfüllung schmecken zu allen Jahreszeiten!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
85 kcal
mittel
Portionsgröße

Zutaten für etwa 22 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für etwa 22 Stück

Zubereitung

  1. Die Milch lauwarm erwärmen, Hefe zerkrümeln und in der Milch anrühren. Mehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefemilch hineingießen, mit Mehl bestäuben und 15 Minuten gehen lassen.
  2. Zitronenhälfte heiß waschen und die Schale fein abreiben. Schale mit Eigelb, Butter und eventuell dem Rum zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem elastischen Teig verkneten. In der Schüssel zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben. Teig darauf zu einer etwa 1 cm dicken, rechteckigen Platte ausrollen. Auf einer Teighälfte mit einem runden Ausstecher (5 cm Ø) Kreise markieren, aber nicht einschneiden. Jeweils in der Mitte 1/2 TL Konfitüre oder Marmelade verteilen. Die zweite leere Teighälfte darüberklappen, Teig zwischen den Erhebungen leicht andrücken, mit dem Ausstecher Krapfen ausstechen. Teigreste noch einmal durchkneten, ausrollen und wie beschrieben füllen und ausstechen.
  4. Öl in einem weiten Topf heiß werden lassen. Die Hälfte der Krapfen einlegen und zugedeckt 2 Minuten frittieren. Den Deckel abnehmen, Krapfen wenden und noch einmal so lang frittieren, bis sie schön braun sind. Mit dem Schaumlöffel herausheben, auf eine dicke Lage Küchenpapier legen und mit Zucker bestreuen. Die übrigen Krapfen ebenso frittieren. Abgekühlt, aber frisch essen!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Video zum Rezept