Rezept Mozartkrapfen

Zwar dominieren bei diesen Doppeldeckern mengenmäßig die Mandeln, aber sowohl aromatisch wie auch mit ihrem hübschen Grün setzen sich letztlich die Pistazien durch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt ca. 40 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Weihnachtsbäckerei
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 80 kcal

Zutaten

200 g
1 Prise
100 g
Puderzucker
1
Ei
100 g
75 g
Puderzucker
1 EL
Rum
Backpapier fürs Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit Salz und Mandeln auf der Arbeitsfläche mischen. Mit Puderzucker, Ei und Butter in Flöckchen rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühl stellen.

  2. 2.

    Für die Füllung die Butter mit Puderzucker schaumig schlagen. Mandeln, Pistazien und Rum unterrühren. Kühl stellen.

  3. 3.

    Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Kreise (ca. 3 cm Ø) ausstechen und aufs Blech legen. Bei 175° (Mitte, Umluft 160°) in 8-10 Min. hellgelb backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

  4. 4.

    Je 2 Plätzchen mit etwas Mandelcreme zusammensetzen. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und in Tupfen auf die Plätzchen spritzen. Mit Pistazienkernen verzieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Noch nicht so ganz...

... perfekt ist die Kombination. Die Creme schmeckt sehr gut, wenn man den Pistazienanteil erhöht und den Mandelanteil reduziert. Mit den angegebenen Mengen ist die Füllung allerdings ziemlich weich. Der Geschmack geht neben den Plätzchen aber leider unter.

Ich probiere demnächst eine Zartbitter-Buttertrüffel-Füllung für die Plätzchen aus, die Pistazien kann man da ja immer noch zur Dekoration verwenden.

 

Lecker...

... aber anfangs schmeckt die Füllung enorm nach Rum.Nach einer Weile lässt der Rum-Geschmack allerdings nach und dann sind die Plätzchen wirklich gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login