Homepage Rezepte Nussmus-Dressing für Salate

Rezept Nussmus-Dressing für Salate

Nussmus enthält Eisen, Zink, Kalzium und Protein. Durch die Beigabe von Orangensaft kommt außerdem Vitamin C ins Dressing, das die Eisenaufnahme auch aus Salatzutaten wie Hülsenfrüchten und Getreide verbessert.

Rezeptinfos

unter 30 min
100 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 150 ml (4 Portionen)

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 150 ml (4 Portionen)

Zubereitung

  1. Den Zitronensaft in ein kleines Schraubglas geben. Nussmus, Orangensaft, Öl, je 1 TL Senf und Agavendicksaft (nach Belieben auch mehr) hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Das Glas verschließen und solange kräftig schütteln, bis ein sämiges Dressing entstanden ist. Das Dressing passt gut zu Salaten aller Art. Es ist gut verschlossen im Kühlschrank bis zu 4 Tage haltbar.

Tipp: Wechselt man die verschiedenen Nussmuse ab, kann man über die Tage und Wochen verteilt immer wieder andere Nährstoff-Booster zu sich nehmen. Tahin enthält besonders viel Zink und Kalzium, Mandelmus Kalzium und Eisen, Erdnussmus Protein (v. a. Lysin) und Cashewmus Zink.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

26 einfache Mus-Rezepte

26 einfache Mus-Rezepte

30 leckere Salate mit Rucola

30 leckere Salate mit Rucola

25 Rezepte für Chicorée-Salate

25 Rezepte für Chicorée-Salate