Rezept Ofenspiegelei

Spiegeleier sind zwar auch nicht besonders aufwendig - aber diese Variante aus dem Ofen wird Sie verblüffen, denn sie ist einfach und schnell zugleich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Wie koch' ich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 EL
3 EL
Weißwein
200 g
4

Zubereitung

  1. 1.

    > Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. 2 EL Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Thymian dazugeben, mit Salz, Pfeffer sowie 1 Prise Zucker würzen und 1 Minute bei mittlerer Hitze dünsten. Wein dazu und einkochen lassen. Deckel drauf, Zwiebeln bei kleiner Hitze 5 Minuten schmoren. Die Sahne dazugießen und ohne Deckel in 5 Minuten dick einkochen.

  2. 2.

    > Den Ofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Zwiebeln auf vier flache Förmchen oder eine große Form verteilen, darin Mulden formen und die Eier hineinschlagen. Die übrige Butter drumherum verteilen. Eier für 10-12 Minuten auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. Ist das Eiklar fest, das Eigelb aber noch nicht, sind sie genau richtig. Dazu: einen Toast.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Spontan nachgebacken.
Ofenspiegelei  

Ich hatte noch Mascarpone übrig und dann reicht 1 EL pro Ei dafür. Rührei mit Thymian wollte ich immer schon mal machen. Jetzt ist es ein Spiegelei geworden. Künstlerpech: das Eigelb ist mir beim Backen verunglückt. Doch entschädigt wird man beim Essen, wenn man unten auf die Zwiebel-Sahne-Creme stößt. Das ist die Überraschung!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login