Rezept Paprika-Ziegenkäse-Terrine

Line

Als Vorspeise oder fürs Büfett ist diese Terrine der Hit. Man kann sie gut vorbereiten, den Rest übernimmt der Kühlschrank.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN (1 RECHTECKIGE FORM VON 1,3 L INHALT)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 410 kcal

Zutaten

3 Blatt
1-3 EL Olivenöl
200 g
1 TL
flüssiger Honig
1 TL
rosa Pfefferkörner
8 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 250° vorheizen. Die Paprikaschoten vierteln, von Kernen und Trennwänden befreien, waschen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Schoten im Ofen (oben, Umluft nicht empfehlenswert) ca. 20 Min. rösten, bis die Haut schwarze Blasen zeigt und sich leicht aufbläht. Das Blech herausnehmen, ein feuchtes, sauberes Geschirrtuch über die Paprika breiten und diese ca. 10 Min. abkühlen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser 10 Min. einweichen. Frischkäse mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, 3-4 EL Sahne und Honig glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die rosa Pfefferkörner im Mörser oder mit einem schweren Gegenstand (Nudelholz) zerdrücken und ebenfalls unterrühren. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen und Nadeln abzupfen – 1 Zweig Thymian beiseitelegen – und fein hacken, dann ebenfalls unter die Käsecreme rühren.

  3. 3.

    Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und bei kleiner Hitze schmelzen lassen. 1-2 EL Käsecreme dazugeben und sofort gründlich unterrühren, leicht warm werden lassen. Noch 1 EL Käsecreme unterrühren und anschließend die Käse-Gelatine-Masse gründlich unter die übrige Käsecreme rühren. Zugedeckt für 20-25 Min. in den Kühlschrank stellen, bis die Creme leicht zu gelieren beginnt.

  4. 4.

    Währenddessen Paprikaschoten mit einem spitzen Messer häuten. Die Form oder eine Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen, die Paprikaschoten dicht an dicht (auch an den Wänden der Form) hineinlegen. Übrige Sahne steif schlagen und unter die leicht gelierende Käsecreme heben. Auf die Paprikaschoten in die Form gießen. Die Form abdecken und die Masse im Kühlschrank in mindestens 3 Std. fest werden lassen.

  1. 5.

    Zum Servieren vom übrigen Thymian die Blättchen abzupfen. Die Käseterrine auf einen Teller stürzen, Frischhaltefolie vorsichtig abziehen. Terrine mit dem übrigem Olivenöl beträufeln, mit Thymian bestreuen und mit Salz (idealerweise Fleur de Sel) und grobem Pfeffer bestreuen. Am besten mit frischem Weißbrot servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
Hmmm, toll!

Diese Terrine will ich auch mal machen. Vielleicht schaffe ich es, sie auf die Menge für 2 Personen herunter zu rechnen. 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login