Homepage Rezepte Pfauenaugen

Zutaten

1 Prise Salz
75 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 M Ei
1 Msp. Backpulver
Backpapier für das Blech
Puderzucker zum Bestreuen
100 g rotes Johannisbeergelee

Rezept Pfauenaugen

Lecker schmecken die Pfauenaugen vorallem, wenn sie selbstgebacken sind. Also nehmen Sie sich das Rezept und nach kurzer Zeit können Sie einfach nur genießen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
160 kcal
mittel
Portionsgröße

Für ca. 15 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 15 Stück

Zubereitung

  1. Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührgeräts gut schaumig schlagen. Das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, dazugeben und die Zutaten mit den Knethaken rasch zu einer glatten Teigkugel verkneten. Den Teig etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Std. kalt stellen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dünn ausrollen. Mit einem Glas oder einem Ausstecher (nach Belieben mit gewelltem Rand) ca. 7 cm große Plätzchen ausstechen und mit etwas Abstand auf das Blech legen. Aus der Hälfte der Plätzchen mit einer kleinen Lochtülle drei Kreise ausstechen (ersatzweise einen Apfelausstecher verwenden). Die Plätzchen im Ofen (Mitte) in 10-12 Min. goldgelb backen. Herausnehmen.
  3. Die Plätzchen mit den Löchern noch heiß mit Puderzucker bestreuen. Das Gelee aufkochen und glatt rühren. Die ungelochten Plätzchen mit Gelee bestreichen, die Plätzchen zusammensetzen und leicht andrücken. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login