Homepage Rezepte Portulaksalat mit Granatapfel

Zutaten

2 EL Walnussöl
2 EL Sonnenblumenöl

Rezept Portulaksalat mit Granatapfel

Winterportulak ist eine tolle Alternative zum Feldsalat und hat ein ganz besonderes Aroma: mild-säuerlich und ein bisschen salzig - zumindest die jungen, zarten Blätter.

Rezeptinfos

unter 30 min
305 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Walnusskerne in kleine Stücke brechen und ca. 1 EL beiseitelegen. Die übrigen Kerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit den Koriandersamen anrösten, bis sie fein duften. Dann alles im Mörser so fein wie möglich zerstoßen.
  2. Die Orangenhälfte heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Orangensaft- und schale mit dem Zitronensaft, dem Meerrettich und den zerstoßenen Walnusskernen verrühren, die beiden Ölsorten untermischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Vom Portulak alle welken Blätter entfernen, den Portulak waschen und trocken schütteln. Den Granatapfel halbieren, in Stücke brechen und die Kerne über einer Schüssel aus den Häuten lösen. Kerne und auslaufenden Saft in der Schüssel auffangen. Den Portulak und die Walnusssauce dazugeben und alles locker miteinander mischen. Den Salat auf Teller verteilen, mit den übrigen Walnusskernen bestreuen und rasch servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Login