Homepage Rezepte Feldsalat mit Granatapfel

Zutaten

250 g Feldsalat
2 EL Weißweinessig
4 EL Sonnenblumenöl

Rezept Feldsalat mit Granatapfel

Die Kerne des Granatapfel sind das Topping für den Feldsalat, der Saft wird ins Dressing gerührt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
300 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Den Granatapfel quer durchschneiden. Eine Hälfte in groben Stücken auseinanderbrechen und die einzelnen Fruchtkerne zwischen den Häutchen herauslösen. Aus der anderen Hälfte den Saft mit der Saftpresse vorsichtig ausdrücken. Achtung, es spritzt sehr! Hilfreich: Die Presse in einen Gefrierbeutel stellen und den Granatapfel darin auspressen.
  2. Den Speck in kleine Würfel schneiden. Den Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern oder tupfen. Walnüsse grob hacken. Die Schalotte schälen und möglichst fein würfeln.
  3. Schalotte, Granatapfelsaft und Weißweinessig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und 3 EL Öl kräftig unterschlagen. Restliches Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, darin den Speck bei mittlerer Hitze knusprig braun braten. Vom Herd nehmen, das Dressing in die Pfanne geben und zügig mit dem Speck verrühren.
  4. Das Speckdressing sofort mit dem Feldsalat vermischen. Mit Granatapfelkernen und Walnüssen bestreuen und sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Fein

Eine sehr schöne Kombination! Ich liebe den Geschmack von Granatäpfeln. Schmeckt auch ohen Speck sehr gut!

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

27 leckere Salate mit Rucola

27 leckere Salate mit Rucola

Leichte Sommer-Salate zum Grillen

Leichte Sommer-Salate zum Grillen

Anzeige
Anzeige
Login