Rezept Pute mit Schafkäse-Mangold

Auch Fleisch-Fans kommen beim Raclette auf ihre Kosten. Hier werden gebratene Putenstreifen mit Feta überbacken. Auch Hähnchenbrustfilet oder Schweinefilet passen gut.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Raclette & Fondue
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 810 kcal

Zutaten

9 EL
2 EL
Weinessig
2 TL
edelsüßes Paprikapulver
2 EL
200 ml
Gemüsebrühe (Instant)
2 TL
Speisestärke

Zubereitung

  1. 1.

    Die Putenschnitzel waschen und abtrocknen. Fett und Sehnen entfernen. Das Fleisch in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und klein würfeln. 5 EL Olivenöl und Weinessig mit Thymian, Paprika und 1 Msp. Pfeffer verrühren. Das Putenfleisch darin 20 Min. marinieren.

  2. 2.

    Inzwischen die Mangoldblätter waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen. Mangold darin 3-4 Min. anschwitzen. Die Brühe angießen, verkochen lassen und den Topf vom Herd ziehen. Feta mit der Crème fraîche verrühren. Den Mangold abtropfen lassen und unterrühren. Alles mit Pfeffer abschmecken. Die Eigelbe unterrühren.

  3. 3.

    Die Speisestärke mit dem Fleisch verrühren. Das Geschnetzelte in zwei Portionen in je 2 EL Öl kurz und kräftig anbraten, sodass es außen leicht gebräunt ist, innen aber noch nicht gar. Putengeschnetzeltes salzen und anrichten. Mangoldcreme und Oliven ebenfalls in Schälchen anrichten.

  4. 4.

    Das Raclettegerät vorheizen. Jeweils ca. 3 Putenstreifen und 2 Oliven in ein Pfännchen füllen und 2-3 Min. backen. 1 EL Mangoldcreme darauf verteilen und überbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hazelnut
SUPER!!!!!

Da wir so viel Mangold im Garten haben, muss man ja irgendwann anfangen, diesen zu verbrauchen... Dieses Rezept war ein SEHR guter Start!! Es hat allen super geschmackt und der Mangold kam auch gut zum Geschmack. Allerdings habe ich es nicht im Raclette zubereitet, sondern einfach noch 10 min. bei 200° C in den Ofen geschoben. Und es schmeckt auch mit Balsamico, statt mit weißwein essig und OHNe Oliven, da ich die nicht mag..... Insgesamt also absolut empfehlenswert!!

lilifee
@Hazelnut

Guter Tip mit dem Ofen, denn bei uns ist zu dieser Jahreszeit Raclette auch nicht so angesagt. Ich werde das Rezept auch demnächst probieren. Vielleicht schmeckt es auch gut mit frischem Blattspinat( den habe ich zu genüge).

Hazelnut
@lilifee

ich glaube es geht auch sehr gut mit Blattspinat, den kann man nämlich mit Mangold 1:1 austauschen... Sogar geschmacklich dürfte kein großer Unterschied sein, da Mangold fast wied Spinat schmeckt. Ich werde es auch einmal mit Spinat machen, wenn bei uns der Spinat größer geworden ist ;-)

Schlumpi
Mit Spinat

Bei uns gab es diese Gericht mit viel Spinat und ohne Eigelb. Das ganz einfach im Ofen überbacken, bis das Fleisch gar war. Dazu hatten wir kleine Pellkartoffeln.

Das war richtig lecker!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login