Homepage Rezepte Quark-Mini-Muffins

Zutaten

50 g Sahne
250 g Magerquark
100 g Zucker
24er-Mini-Muffinblech
Fett für die Form

Rezept Quark-Mini-Muffins

Ganz einfach und im Nu aus dem Handgelenk gezaubert - so schnell können kleine Naschkatzen gar nicht schauen, da stehen die frisch gebackenen Muffins auf dem Tisch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
50 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 24 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 24 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs einfetten.
  2. Eier, Sahne, Quark, Zucker, Zitronensaft und Grieß in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts nur kurz verquirlen. Die Quarkmasse mithilfe eines Teelöffels in die Vertiefungen des Muffinblechs füllen. Im Backofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 20 Min. backen.
  3. Die Mini-Muffins in der Form kurz abkühlen lassen, dann mit einem Kuchenlöser oder Löffel vorsichtig aus der Form lösen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Frühstücks-Tipp von Sonntag

Warm direkt aus dem Ofen als Dessert waren sie gut, 3 Stück pro Person (die restlichen sind auf geheime Weise in der Küche verschwunden, also aufpassen!), ein paar Erdbeeren dazu und mit Puderzucker bestäubt. Das nächste Mal mit Schokosoße oder etwas Sahne? Abgekühlt nicht mehr ganz so toll, klebrig und grieß-körnig-lastig. Vielleicht doch lieber Weichweizengrieß? Weniger Zucker und weniger Zitrone wären nach meiner Ansicht ebenso angebracht. Ausgesehen haben sie wie auf dem Foto. Also warm gerne wieder.

Küchenschwund

kenne ich auch, war gestern bei mir auch so. Ich hatte allerdings eine herzhafte Blätterteigvariante (Schnecken) gebacken. Da unsere Küche im Zentrum des Hauses mit 3 Türen liegt führt der Weg des Einen oder des Anderen immer wieder an dem Backblech vorbei.

Anzeige
Anzeige
Login