Rezept Ratatouille-Sauce

Ein verwandelter Klassiker aus Frankreich: Ratatouille-Sauce. Schmackhafter Ziegenkäse sorgt bei dieser Sauce für das ganz besondere Etwas.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Nudel - 50 Saucen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 275 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Gemüse waschen, putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Bei den Tomaten dabei die Stielansätze entfernen. Knoblauch schälen und zuerst in Scheiben, dann in feine Stifte schneiden. Den Rosmarin und Thymian waschen, trockenschütteln und Nadeln und Blättchen fein hacken. Basilikumblätter in Streifen schneiden, die Hälfte davon beiseite legen.

  2. 2.

    Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse (ohne die Tomaten) mit Knoblauch und Kräutern darin bei mittlerer Hitze andünsten. ⅛ l Wasser angießen, Tomaten, Tomatenmark, Salz und Pfeffer zufügen, zugedeckt bei schwacher Hitze 30 Min. schmoren lassen. Dann abschmecken, Ziegenkäse nebeneinander auf die Sauce legen und nur erhitzen. Mit den frisch gekochten Nudeln mischen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Und dazu? Rigatoni oder Orecciette passen perfekt.

Ob als Beilage oder vegetarische Hauptspeise, das Ratatouille Rezept aus dem GU Kochbuch "Rezepte unter 1,50 EUR" steht den zutatenreicheren Rezepten in Nichts nach. Wie das Artischocken-Ratatouille mit Mandel-Röstkartoffeln stammt auch der Klassiker aus der französischen Küche.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
In Sizilien...

heißt das Gericht "Penne alla Siracusana" und dann kommt Caciocavollo oder Pecorino (Parmesan geht auch) dazu und Sardellenfilets. Oder es wird "Penne alla Norma" genannt mit Ricotta. Una vera Norma / eine echte Norma - so gut können Nudeln schmecken! Ein sizilianisches Gericht in Anlehnung an die Oper von Vincenzo Bellini, dass ich hier als Original leider nicht bei Küchengötter gefunden habe, aber bestimmt in Anlehnung an ein Ratatouille mit Ziegenkäse (der Ricotta für Penne alla Norma ist aus Schafmilch) sehr interessant.

Das Gemüse in kleine Würfel geschnitten und mit etwas Salz bestreut, ist sehr schnell bei hoher Temperatur angebraten. Deshalb sollten zwei Pfannen genommen werden. Eine für das Gemüse. Die zweite für die Tomatensauce.

Bei mir waren es gestern Penne alla Siracusana.

Rinquinquin
Ratatouille

gibt es in Italien ja weniger, dafür mehr die Caponata, wobei bei der immer etwas Essig und Süsses wie Rosinen und Pinienkerne mit im Spiel sind. So hat halt jedes Land seine eigene Bezeichnung. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login