Rezept Reispuffer mit Pfannengemüse

Wenn es schnell gehen muss, ist kreative Vorratsküche gefragt. Richtig originell sind die knusprigen Reispuffer. Dazu gibt's Pfannengemüse, Ratatouille oder Tomatensauce.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für die Familie
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 580 kcal, 33 g F, 21 g EW, 49 g KH

Zutaten

3 EL
300 g
gekochter Risottoreis
1 TL
Kräuter der Provence
800 g
TK-Pfannengemüse
1 EL
Tomatenmark
200 ml
Gemüsebrühe
Öl zum Braten

Zubereitung

  1. 1.

    Eier mit Milch und Mehl glatt rühren. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und klein würfeln. Mit Käse und gekochtem Reis unter die Eiermilch rühren. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2.

    Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel kleine Teigportionen hineinsetzen und in 5-6 Min. von beiden Seiten kleine Puffer backen.

  3. 3.

    Gleichzeitig das gefrorene Gemüse in einem breiten Topf bei starker Hitze 4 Min. anbraten. Tomatenmark einrühren, mit der Brühe ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in 6 Min. sämig schmoren. Das Gemüse zu den Puffern servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sannexyz
Super Resteverwertung

Ich hatte zufällig noch Reis übrig (wenn auch keinen Risottoreis) und ihn hier gleich verarbeitet. Lecker!! Kann ich nur weiterempfehlen und schmeckt auch mit anderem Gemüse gut!

Aphrodite
Mit Radischen-Pesto und Räucherlachs.
Reispuffer mit Pfannengemüse  

Der Empfehlung von sannexyz schieße ich mich an. Die Puffer habe ich ohne Ei sondern mit Leinsamenmehl gebacken. So lassen sich auch Kleinstmengen an Reis verarbeiten und bei Bedarf zu Puffern backen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login