Homepage Rezepte Rhabarbertörtchen

Zutaten

300 g Rhabarber
150 g Zucker
3 Größe M Eier
225 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
5 EL Milch
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimtpulver
Puderzucker zum Bestäuben
12 Förmchen von je ca. 100 ml Inhalt

Rezept Rhabarbertörtchen

Mit diesem Rhabarbertörtchenrezept können Sie bei Ihren Gästen Eindruck schinden. Es schmeckt nicht nur einfach köstlich, sondern ist auch im Nu zubereitet.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
260 kcal
mittel

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, trocken tupfen, Enden abschneiden, vom unteren Stielansatz aus die Fasern abziehen. Die Stängel in dünne Scheiben schneiden und mit 2 EL Zucker mischen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Butter mit dem übrigen Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen und mit der Milch rasch unterrühren.
  2. Für das Baiser das Eiweiß steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Nüsse mit Zimt untermischen. Den Teig in die Förmchen verteilen. Den Rhabarber daraufgeben und die Baisermasse darauf verteilen. Die Kuchen im heißen Ofen (Mitte) ca. 25 Min. backen, 10 Min. in den Förmchen stehen lassen, herauslösen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Die Pappförmchen sind schick.

Im Original habe ich die PET beschichteten Minibackformen nur bei einem schweizer Anbieter gefunden. Abnahmemenge 1.600 Stck. Also muss ich mir was anderes suchen. Eisbecher wären vielleicht auch eine Idee.

guck mal hier https://www.blueboxtree.com/de/kat/303/Backf%C3%B6rmchen

vieleicht ist da was bei.

Schnelle Resteverwertung

Ich hatte noch kl. Pappboxen etwas grösser als eine Muffinform. Ausserdem noch 3 Stangen Rhabarber, ein paar Erdbeeren und eingefrorenes Eiweiss.

Heraus kamen diese leichten und schnellen kl. Kuchen. Saftig und nicht zu süss waren sie. Gerade richtig zu einer Tasse Kaffee. Beim nächsten Mal versuche ich anderes Obst, evtl. Aprikosen denn mit der Baiserhaube ist das ein richtig saftiger Kuchen.

 

Aber die Backzeit wurde verlängert

denn sonst wird der grosse Kuchen nicht gar. Da ich noch restlichen Rhabarber verarbeiten musste, habe ich diese Törtchen als ganzen Kuchgen gebacken. Statt der Haselnüsse habe ich gemahlene Pistazien untergemischt.

Auch habe ich vier Eiweiss genommen, aber trotzdem schmeckten die kl. Kuchen saftiger.

Anzeige
Anzeige
Login