Homepage Rezepte Roggen-Flammekuchen

Zutaten

300 g Roggenbrotbackmischung (inkl. Triebmittel)
250 g Champignons
1 EL Rapsöl
50 ml Weißwein
50 g Kürbiskerne
1 Bund Rucola
3 EL Kürbiskernöl

Rezept Roggen-Flammekuchen

Ratzfatz ist die Vegi-Variante des Elsässer Klassikers gezaubert. Auf knusprigem Roggenteig backen Ziegenkäse und frische Champignons. Rucola bringt den Frische-Kick.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
565 kcal
leicht

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 250° (Umluft 220°) vorheizen. Die Brotbackmischung nach Packungsanleitung mit 125 ml Wasser verkneten und ca. 15 Min. gehen lassen, während die übrigen Zutaten vorbereitet werden.
  2. Die Zwiebel schälen und würfeln. Champignons putzen und in feine Scheiben hobeln. Zwiebel im Öl glasig dünsten, Champignons zugeben und bei starker Hitze ca. 5 Min. anbraten.
  3. Den Frischkäse mit dem Wein verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Brotteig auf einem bemehlten Backblech ausrollen und mit dem Ziegenkäse bestreichen. Zwiebeln und Champignons darauf verteilen. Kürbiskerne grob hacken und darüberstreuen. Den Flammekuchen im Ofen (unten) ca. 10 Min. backen.
  4. Inzwischen die Rucola waschen und die Stiele abschneiden. Flammekuchen aus dem Ofen nehmen, mit Rucola belegen und mit Kürbiskernöl beträufelt sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Wassermenge des Teiges

Bei mir waren 125 ml Wasser zu wenig. Dann hab ich so viel wie auf der Packung angegeben genommen, das war aber zu viel und der Teig war zu klebrig. Also wieder etwas Backmischung dazugegeben, bis der Teig meiner Meinung nach okay war, wie viel es dann war, kann ich nicht sagen, da hab ich einfach nach Gefühl gearbeitet.

Der Flammkuchen ist lecker, ich bin ja sowieso ein Fan von Ziegenfrischkäse.

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login