Homepage Rezepte Rotbarsch mit Mairübchen

Rezept Rotbarsch mit Mairübchen

Mairübchen gibt es hierzulande nicht so oft. Wenn Sie welche bekommen, greifen Sie zu und kochen sie diesen feinen Auflauf mit Fisch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
694 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in wenig Salzwasser in ca. 20 Min. garen. Die Limette auspressen.
  2. Die Rotbarschfilets kalt abwaschen und trocken tupfen. Mit Limettensaft beträufeln, mit Salz, weißem Pfeffer und Koriander würzen. Die Rübchen schälen und in kleinfingerdicke Stifte schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine schräge Ringe schneiden.
  3. Das Walnussöl in einer beschichteten Pfanne leicht erhitzen. Die Rübchen darin anschwitzen. Mit Ahornsirup beträufeln, dann alles mit dem Fischfond ablöschen. Etwas Frühlingszwiebelgrün beiseitelegen, den Rest zu den Rübchen geben.
  4. Das Gemüse in eine Auflaufform umfüllen. Den Rotbarsch obenauf legen, die Form mit einem passenden Deckel oder mit Alufolie verschließen. Alles im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 15 Min. garen.
  5. Inzwischen die Walnüsse grob hacken, zusammen mit dem beiseitegelegten Frühlingszwiebelgrün zum Servieren über den Fisch streuen. Kartoffeln abgießen und dazu reichen. Für den Nachtisch die Beeren kalt abspülen, abtropfen lassen und gegebenenfalls putzen.
Rezept bewerten:
(2)