Rezept Scharfe Pasta mit Rosenkohl, Chili und Knoblauch

Ein wahrlich schnelles Winter-Gericht, das so richtig einheizt und müde Geister wieder munter macht - und dazu ist es auch noch einfach und schnell zubereitet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch durchs ganze Jahr
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 510 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Rosenkohl putzen, äußere Blätter entfernen, dann die Rosenkohlblätter einzeln ablösen. Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Chilis längs aufschlitzen, entkernen, klein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter in Streifen schneiden.

  2. 2.

    In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest garen.

  3. 3.

    Inzwischen das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Chilis darin ganz kurz andünsten und herausnehmen. Die Rosenkohlblätter ins verbleibende Öl geben und unter Rühren 2-3 Min. anbraten. Knoblauch-Chili-Mischung und Petersilie unterrühren. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und unter die heiße Rosenkohl-Mischung rühren. Sofort auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Käse bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hmmmm ...

... absolut lecker!

bin überhaupt kein Rosenkohl-Fan und das ist das erste Rosenkohl-Rezept, das mir wirklich sehr gut geschmeckt hat!

Das Blätter ablösen ist allerdings etwas mühlselig.

Habe getrockneten Chili genommen, weil ich keinen frischen hatte.

Tolles Winterrezept

Wenn die Lust zum Rosenkohlblätter lösen fehlt, koche ich den Rosenkohl ganz und viertle ihn und gebe ihn dann in die Pfanne. 300g Rosenkohl können so auch zu zweit gegessen werden. So oder so, sehr leckeres Rezept!

scoville
Einfach lecker...

... werde nächstes Mal den Rosenkohl in feine Scheiben schneiden, da das Blattablösen doch recht aufwändig ist. Auch habe ich die Reihenfolge umgestellt: zuerst den Rosenkohl angebraten und herausgenommen, dann den Knoblauch und Chili rein und mit dem Rest vermengt.

Bettina Müller
Tolles Rezept!

Der gebratene Rosenkohl zur Pasta schmeckt einfach richtig klasse! Ein Rezept, das jetzt garntiert öfter bei uns auf den Tisch kommt.

Sorraja
Lecker

Mein Freund und ich haben das Rezept heute ausprobiert und wir fanden es sehr lecker. Das wird sicher mal wieder gekocht. :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login