Rezept Schnelle Kaninchen-Involtini mit Ricottafüllung

Line

Die saftig gefüllten Röllchen werden in Italien meist mit Kalbfleisch geschmort. Kaninchenfilets macht sie aber noch zarter.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Italienische Blitzküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 455 kcal

Zutaten

je 1 rote und gelbe Paprikaschote
100 g
2 EL
Pesto (aus dem Glas)
2 EL
⅛ l trockener Weißwein oder Hühnerbrühe
Zahnstocher zum Feststecken

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kaninchenfilets eventuell von Sehnen befreien und längs so weit einschneiden, dass man sie gut aufklappen kann, sie aber noch zusammenhalten. Dann die aufgeklappten Filets mit den Handballen schön flach drücken.

  2. 2.

    Die Paprikaschoten waschen, halbieren und putzen. Die Hälften in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

  3. 3.

    Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Mit dem Ricotta, dem Parmesan und dem Pesto verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Kaninchenfleisch ebenfalls salzen und pfeffern, die Ricottamischung darauf streichen. Die Kaninchenfilets aufrollen und die Enden mit Zahnstochern feststecken.

  4. 4.

    Das Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Die Kaninchen-Involtini darin rundherum bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. gut anbraten und herausnehmen. Knoblauch und Paprika mit dem Thymian im Bratfett andünsten. Mit Wein oder Brühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Die Involtini einlegen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 10 Min. schmoren. Auf vorgewärmten Tellern servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kegala
sehr fein
Kaninchen-Involtini mit Ricottafüllung  

Hallo,

leider bekam ich kein Kaninchenfilet... so musste Putenfilet herhalten... was und auch sehr gut geschmeckt hatte... Vielen Dank für das tolle Rezept

Grüße kegala

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login