Rezept Schoko-Kokos-Muffins

Karibik-Feeling: Muffin auf der Zunge zergehen lassen und von Palmen und Sonnenuntergang träumen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Muffins
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 285 kcal

Zutaten

100 g
Zartbitterschokolade
150 ml
100 g
2 TL
100 g
100 g
Puderzucker
1
Ei
1 EL
Puderzucker
50 g
Vollmilch-Kuvertüre
1 TL
1
12er-Muffinblech
Fett für das Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Blechvertiefungen fetten. Die Schokolade grob hacken. Die Milch erwärmen, Schokolade darin schmelzen lassen. Mehl mit Backpulver und Kokosraspeln mischen.

  2. 2.

    Butter mit Puderzucker und Ei cremig rühren. Schokoladenmilch dazugeben. Mehlmischung zügig unterrühren. Den Teig in die Blechvertiefungen füllen. Im Ofen (Mitte) 20-25 Min. backen. Muffins herausnehmen, leicht abkühlen lassen, dann aus den Formen lösen.

  3. 3.

    Für die Glasur 2 EL Wasser mit Puderzucker unter Rühren erhitzen. Kuvertüre grob hacken, in der Zuckerlösung schmelzen lassen. Butter unterrühren. Muffins auf ein Kuchengitter setzen und mit der Schokoglasur überziehen. Glasur leicht antrocknen lassen und mit Kokos-Chips dekorieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Schokomuffins zum reinlegen

Wer Schokomuffins liebt, kommt an diesen Muffins unmöglich vorbei. Ich liebe dieses Rezept.

lecker schokoladig
Schoko-Kokos-Muffins  

diese Muffins sind schön schokoladig, fluffig, saftig und die Kokosflocken passen super dazu.

Haben auch noch zwei Tage später geschmeckt, also super wenn man mal etwas kleines vorbereiten möchte.

Ich hab die Glasur weggelassen und nur etwas Puderzucker darauf gestreut.

Annika Mader
HHmmm ...

... na ja, ich war ehrlich gesagt ein kleines bisschen enttäuscht. Die Glasur hat nach Rezept zubereitet nicht die gewünschte Konsistenz (und auch nicht die, die man sich nach dem Foto vorstellt) und der Teig war mir einen Tick zu trocken. Ich werde das Rezept aber wohl schon noch einmal machen, aber mit Abänderungen :) Weil Kokos und Schoko sind eigentlich meine Favourites ...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login