Rezept Schokoflans mit Feigensauce

Der Suchtfaktor bei diesem schokoladig-fruchtigen Dessert ist enorm. Auf die Löffel, fertig, los!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sweet Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 557 kcal

Zutaten

200 ml
200 g
je 50 g Zartbitter- und Vollmilchschokolade
50 g
Amarettini
50 g
50 ml
roter Portwein oder Sherry (ersatzweise Wasser und 1 TL Zitronensaft)
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Flans Milch und Sahne in einem Topf warm werden lassen. Schokolade in Stücke brechen, in die heiße Sahnemilch legen und darin schmelzen lassen. Dann lauwarm abkühlen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen Amarettini in einen Plastikbeutel füllen. Mit dem Nudelholz darüberrollen, bis die Kekse fein zerbröseln.

  3. 3.

    Backofen auf 150 Grad vorheizen (erst später einschalten: Umluft 130 Grad). Eier, Eigelbe und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts hell und schaumig schlagen. Schokomilch unterrühren, dann die Amarettinibrösel.

  4. 4.

    Vier hitzefeste Förmchen (je etwa 1/4 l Inhalt) mit der Schokomasse füllen. Fettpfanne des Backofens etwa 3 cm hoch mit heißem Wasser füllen. Förmchen hineinstellen, Flans im Ofen (Mitte) etwa 1 Stunde garen, bis sie fest sind. Abkühlen lassen.

  1. 5.

    Für die Sauce Feigen waschen, Stiele abschneiden. Die meisten Feigen müssen nicht geschält werden. Nur wenn die Schale sehr dick ist, muss das sein. Die Feigen würfeln und mit Wein oder Sherry einmal aufkochen, dann abkühlen lassen. Mit Honig und Zitronensaft abrunden.

  2. 6.

    Die Flans mit einem Messer vom Rand der Förmchen lösen. Dessertschälchen auf die Formen legen, beides zusammen umdrehen und jeden Flan ins Schälchen rutschen lassen. Mit Sauce garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Macht hoffentlich nicht wirklich süchtig...

...ist aber auf alle Fälle ein sehr leckeres Dessert und auch noch ganz einfach zuzubereiten. Empfehlenswert!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login