Homepage Rezepte Schweinefiletspieß mit Honig, Ingwer und Orangen

Zutaten

3 EL Pflanzenöl
60 g Akazienhonig
1 EL Weißweinessig
300 g Möhren
2 EL Butter
2 Prisen Zucker
100 ml Gemüsefond (aus dem Glas, ersatzweise Mineralwasser mit Kohlensäure)
4 Holzspieße
Klarsichtfolie

Rezept Schweinefiletspieß mit Honig, Ingwer und Orangen

Ingwer und Orange bringen Zitrusfrische in dieses feine Gericht mit zarten Schweinefilet und gekräutertem Möhrengemüse.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
660 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 80° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch kalt abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen und von evtl. Sehnen befreien. Das Fleisch aufstellen und mit der Handinnenseite leicht flach drücken. Auf jeden Spieß 2 Fleischstücke stecken.
  2. Für die Marinade den Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Akazienhonig mit dem Essig glatt rühren und mit Ingwer, Chiliflakes, Orangenschale, Salz und Pfeffer würzen. Die Spieße ringsherum salzen und pfeffern.
  3. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße darin bei mittlerer Hitze 1 Min. braten, wenden und noch 1 Min. braten. Fleischspieße in eine ofenfeste Form geben, die Marinade darübergeben, mit Folie abdecken und im Ofen (Mitte) in 40 Min. rosa garen.
  4. Die Möhren waschen, putzen, schälen, je nach Größe längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen, Möhren bei mittlerer Hitze anbraten, salzen und zuckern, mit dem Fond ablöschen und abgedeckt in ungefähr 8 Min. weich dünsten.
  5. Die Kräuter waschen, trockenschütteln, die Petersilienblättchen abzupfen und grob schneiden, den Schnittlauch in nicht zu feine Röllchen schneiden. Die Möhren kurz vor dem Servieren mit den Kräutern verfeinern. Schweinefiletspieße aus dem Ofen nehmen, mit den Möhren auf vorgewärmten Tellern anrichten und der heißen Marinade beträufeln. Als Beilage eignen sich gekochter Langkorn- oder Duftreis.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Zubereitungszeit???

Unter 30 Minuten geht sich wohl nicht ganz aus hier...

Schaut aber sooo lecker aus, ich denke das kommt heute auf den Tisch, mit karamellisiertem Wintergemüse.

Zubereitungszeit

Liebe KleineKöchin,

 

die rechts angegebene Zeit ist bei den GU-Rezepten immer die reine Zubereitungszeit, also Zeit, in der Du in der Küche werkeln musst. Die Gesamtdauer findest Du aktuell in der Druckversion, allerdings aktuell auch noch als Zubereitungszeit ausgewiesen (bei diesem Rezept 55 Minuten). Du siehst vielleicht schon, Du hast eine Schwachstelle gefunden. Wir sind aber bereits daran, sie zu beheben.

 

Viele Spaß beim Kochen 

Anzeige
Anzeige
Login