Homepage Rezepte Seeteufel-Piccata mit Polenta

Rezept Seeteufel-Piccata mit Polenta

Echt originell: Schnitzel vom Fisch, statt vom Kalb!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
695 kcal
mittel
Portionsgröße

FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Die Zutaten abwiegen und bereitstellen.
  2. Für die Polenta Milch mit 300 ml Wasser aufkochen, mit Salz und Muskat würzen. Polenta mit einem Schneebesen unterrühren, bei geringer Hitze quellen lassen. Noch ein- oder zweimal rühren und nach 5 Min. den Herd ausschalten. Die Polenta auf dem Herd warm halten.
  3. In der Zwischenzeit für die Piccata das Fischfilet in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einem tiefen Teller Parmesan mit den Eiern verquirlen. Das Mehl in einen zweiten tiefen Teller geben. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, 1 TL Zitronenschale fein abreiben und 2 EL Saft auspressen. Den Oregano abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken.
  4. In einer großen beschichteten Pfanne 4 EL Olivenöl erhitzen. Die Seeteufelscheiben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Hälfte der Scheiben zuerst im Mehl, dann in der Käse-Ei-Mischung wenden – nicht abtropfen lassen, sondern direkt in die Pfanne geben. Seeteufel-Piccata in ca. 4 Min. goldbraun ausbacken, dabei einmal wenden. Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier entfetten. Währenddessen das restliche Öl in der Pfanne erhitzen, die übrigen Seeteufelscheiben im Mehl und in der Käse-Ei-Mischung wenden, ausbacken, herausnehmen.
  5. Zitronenschale, Zitronensaft und 2-3 EL Wasser in die Pfanne geben, Butter in kleinen Flöckchen unterschlagen.
  6. Die Seeteufel-Piccata mit der Polenta und einem Löffelchen Zitronenbutter auf Tellern anrichten. Die Polenta mit dem Oregano bestreuen. Zur Piccata passen statt der Polenta auch die traditionellen Piccata-Beilagen Tomatensauce und Bandnudeln oder Spaghetti gut.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Login