Homepage Rezepte Selbstgebackenes Baguette

Zutaten

20 g Hefe (ca. 1/2 Würfel)
1 TL Zucker
5 EL warmes Wasser
1 TL Salz
ca. 350 ml warmes Wasser
3 dicke Küchentücher

Rezept Selbstgebackenes Baguette

Eine Baguette, wie in Frankreich genießen. Geht nicht? Geht doch - vorausgesetzt Sie backen sie selbst, dann können Sie den originalleckeren Geschmack genießen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
310 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 2 Baguettes von 300 g

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Baguettes von 300 g

Zubereitung

  1. Für den Vorteig Hefe mit Zucker, Mehl und warmem Wasser glatt rühren und 10 Min. ruhen lassen.
  2. Für den Hauptteig beide Mehlsorten mit Salz und Vorteig mischen. Das Wasser bis auf eine halbe Tasse (ca. 50 ml) dazugießen. Alles mit dem elektrischen Knethaken oder einem Kochlöffel ca. 5 Min. kräftig rühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 2 Std. ruhen lassen.
  3. Den Teig 10 Min. auf einer bemehlten Arbeitsfläche von links nach rechts, von rechts nach links, von vorn nach hinten und von hinten nach vorn zusammenschlagen und mit den Handballen zusammendrücken, dann zur Kugel formen und in einer bemehlten Schüssel zugedeckt ca. 4 Std. warm ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Den Teig kurz zusammenschlagen. Auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zwei Brote von 30 cm Länge formen und auf das gefettete Backblech legen. Die zusammengerollten Tücher so um die Brote legen, dass diese in Form bleiben und nicht zu sehr in die Breite gehen. Die Baguettes offen noch einmal ca. 2 Std. an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  5. Den Backofen auf 230° vorheizen (Umluft nicht geeignet). Die Küchentücher entfernen. Die Teigoberflächen schräg dreimal einschneiden. Blech und Brote mit Wasser besprühen und die Baguettes auf der mittleren Schiene ca. 10 Min. backen. Die Hitze auf 210° herunterregeln und weitere 20 Min. backen, dann das Blech auf die unterste Schiene schieben und die Baguettes nur mit Unterhitze in weiteren ca. 10 Min. fertig backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wohin mit der Naht?

Selbst wenn ich es schon oft gesehen habe: Brote formen, war noch nie mein Ding. Einfacher wird wohl sein, den Teig einfach zu drehen. Dann kommt immer etwas von der Naht nach oben. Bei mir brachen die Baguttes beim Backen an der Seite auf. 

Statt weiterer Wasserzugabe habe noch 100 g Sauerteig-Ansatz (6 Tage alt) zugefügt und musste noch etwas nachmehlen. Herhaus kamen zwei geschmackvolle Baguettes. 

Nach vier Stunden/Schritt 3 war bei mir erst einmal Feierabend: Ab in den Kühlschrank, hieß es da. Heute morgen dann 30 min. bei Zimmertemperatur stehen lassen und gefaltet. Das reicht dann von der Zeit. Und wenn die Brote wie im Rezept beschrieben gebacken und gedreht werden, erhalten sie eine schöne Farbe.

Im Umluftofen gebacken: So wie sie sind in den kalten Ofen. Das klappt prima.

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login